.

Informatives und Aktuelles   ->Tourismus/Kultur/ Freizeit  ->Sagen  -> Der Samtärmel

Der Samtärmel

Vor langer Zeit befand sich am Fuße des Striemelsberges eine Quelle, die eines Tages so stark zu Sprudeln begann, dass Waltershausen bald unter Wasser stand. Der Stadtrat wandte sich in seiner Not nun an einen Mönch des Klosters Reinhardsbrunn, der zu dieser Quelle ging und sie mit dem samtenen Ärmel seiner Kutte verstopfte. Die Quelle ist zwar verschwunden, der Ort aber immer noch unter den Namen "Samtener Ärmel" bekannt. Durch diese Begebenheit kam Waltershausen auch zu seinem Stadtwappen, denn nachdem das Wasser abgelaufen war fanden sich Fische in den Bäumen. Und genau dieses Bild, ein Fisch und drei Bäume, findet sich seitdem im Wappen der Stadt.

Veranstaltungstermine

Juni 2017
MoDiMiDoFrSaSo
2930311234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293012

Stadtplan

weiter ... >>

Die App!


Ticketshop
Thüringen

weiter -->

Tickets

Deutsch-

landweit

 

weiter -->

| Design/Programmierung MediaOnline GmbH |