.

Informatives und Aktuelles   ->Tourismus/Kultur/ Freizeit  ->Sagen  -> Die weiße Frau auf Schloss Tenneberg

Die weiße Frau auf Schloss Tenneberg

Nach dieser Sage kann man im Schloss Tenneberg zur Mitternachtsstunde des Öfteren einer weiß gekleideten, stummen Frau begegnen. Mit dieser hat es folgende Bewandtnis: Im Jahr 1559 kam eine vornehme Dame auf das Schloss, die sich als Anna von Cleve ausgab, die geschiedene Gemahlin des Königs Heinrich VIII. von England. Nachdem sie zunächst das Vertrauen des Herzogs gewinnen konnte, wurde dieser dann doch misstrauisch und enttarnte die Hochstaplerin. Unter Folter machte sie die widersprüchlichsten Angaben zu ihrer Herkunft. So erklärte sie einmal, die uneheliche Tochter des Herzogs von Cleve und einer Kammerzofe der verstorbenen Königin Anna zu sein. Ein anderes Mal war sie eine entflohene Zofe der Herzogin. Zur Strafe verurteilte man die falsche Anna zu lebenslanger Haft auf Schloss Tenneberg, sperrte sie in den Turm ein und vermauerte die Tür ihrer Zelle. Nur ein kleines Loch für das Essen der Gefangenen blieb offen. Eines Tages jedoch war diese verschwunden, trotz genauer Untersuchungen fand sich keine Spur mehr von ihr. Seit dieser Zeit soll sie als weiße Frau in den Räumen von Schloss Tenneberg umhergehen.

Veranstaltungstermine

Mai 2017
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930311234

Stadtplan

weiter ... >>

Die App!


Ticketshop
Thüringen

weiter -->

Tickets

Deutsch-

landweit

 

weiter -->

| Design/Programmierung MediaOnline GmbH |