.

Informatives und Aktuelles   ->Unsere Stadt und ihre Ortsteile  ->Waltershausen  -> Geschichte

Geschichte

Die Geschichte der Stadt Waltershausen

8./9. Jh.
Existenz einer Siedlung Waltershausen in fränkischer Zeit
1176          
Erstmalige Erwähnung von Schloss Tenneberg als Burg der Thüringer Landgrafen
1209 erste urkundliche Erwähnung
1296 erster urkundlich erwähnter Geistlicher in Waltershausens = Vice Plebanus
1300 reagierten die Stadt und die Burg hintereinander der Landgraf Albrecht "der Unartige" von Thüringen und seine 3 Söhne
1326 erste sichere Erwähnung als Stadt
1326 erste urkundliche Erwähnung der Liebfrauenkirche
1378 erster in Waltershausen genannter ,,Schulmeister"
1378 Schenkungsbrief des Ritters Heinrich von Ülleben
1390 erste Erwähnung des Klaustor als ,,Nidertor"
1392 Waltershausen und Tenneberg werden zum Leibgedinge für die zukünftige Schwiegertochter des Landgrafen bestimmt
1393 Bau des Steinhauses (erstes steinernes Bürgerhaus)
1394 älteste erhaltene Ratsurkunde mit ältester Form des Stadtsiegels
1406-40 regierte Balthasar, Sohn Friedrich IV ,,der Einfältige"
1440 Errichtung des Natursteinmauerwerks des Gewölbekellers vom Rathaus
1441 Errichtung des Rathauses
1453 Bierprivileg und Montagsmarkt = besondere Vorrechte von Waltershausen
1458 Bau des Turmes der Liebfrauenkirche
1474 Errichtung des äußeren Klaustor
1495-96 Bau der großen, städtischen Badestube
1500 Bau des Töpfersturms
1561 Neuerrichtung des Klaustors
1563 Entstehung der Stadtbibliothek im ehemaligen Ratskeller
1597
erste Pestperiode in Waltershausen
1598
September = schlimmster Pestmonat, 52 Menschen starben
1609
Bau des Zeughauses am Burgberg
1610
zweite Pestperiode
1657
Martin Wandersleben wird erster Superintendent der Stadt
1672
Einrichten der Walkmühle zu einer Papiermühle
1690
Bau der Gemeindeschänke (heutiger Gasthof "Zur Tanne")
1714-30
Umgestaltung der Burg zum Jagdschloss
1719
Grundsteinlegung der Barockrundkirche
1723
Einweihung der Barockrundkirche am 24. November
1724-26
Errichtung der Kirchenorgel durch Tobias Gottfried Heinrich Trost
1754
Bau einer neuen steinernen Brücke vor dem Schlosstor
1771-72
starben 249 Personen an Unterernährung und Krankheiten
1783
halb Wahlwinkel wird durch eine Feuersbrunst vernichtet
1786
Gut Schnepfenthal wird unter dem Einfluss von GutsMuths zu ersten deutschen Turnplatz
1787
Waltershausen wird schuldenfrei
1790
Abschaffung der Mittwochspredigt
1793
Gründung einer Erziehungsanstalt durch Chr. G. Salzmann
1796
Gründung der ersten Forstakademie
1796
Johann-Matthäus-Bechstein-Schule wird von Ernst II. als öffentliche Lehranstalt der Forst- und Jagdkundde anerkannt
1798
GutsMuths zieht nach Ibenhain
1818
Einführung des preußischen Zolltarifs (einheitlicher Grenzzoll für Preußen)
1830
Angliederung des Amtes Reinhardsbrunn an das Amt Tenneberg
1832
Aufhebung des Bierzwangs (die Brauordnung von 1776)
1852
Gründung der Volksbibliothek
1859
Bau einer "neuen Klostermühle"
1868
Einrichtung einer Telegraphenanstalt
1875
Gründung einer Kleinkinderbewahranstalt
1876
Umwandlung der Bahn in eine reguläre Eisenbahn
1878
allgemeine Wirtschaftskrise
1880
Ersterscheinung des Englischen Waltershäuser Wochenblattes (2x wöchentlich)
1881
Gründung eines Vereins zur Herbeiziehung von Sommergästen
1883
Herstellung von Tabakpfeifen
1885
Gründung des "Männergesangsverein"
1885
Gründung der Waltershäuser Zeitung
1890
erste Grammophonpuppe gebaut bei der "Grammophon-Spielwaren-Fabrik Kämmer, Reinhardt & co.
1893
Gründung der Hausmannschen Fabrik für Spieluhren in der Marktmühle
1899
Einrichtung des öffentlichen Fernsprechverkehrs mit Friedrichroda
1900
Schnepfenthal wird Luftkurort
1904
Grundsteinlegung der "Neuen Backsteinschule"
1905
Entstehung einer Wurstfabrik in Schnepfenthal
1905
Bau der Turnhalle
1905
Entstehung des städtischen Wannenbades am Ernst-Thälmann-Platz
1906
Entwicklung des Schelmenauges (flirting eyes) in der Puppenindustrie
1908
Herstellung von Puppenperücken durch Max Rudolph
1909
"Das Baby" erste Charakterpuppe der Welt von Kämmer & Reinhardt
1910
Einrichtung eines regelmäßigen Automobil-Omnibus-Verkehrs (Gotha-Waltershausen- Tabarz) durch die Firma Polack
1912
Eröffnung der Regelschule
1913
Belieferung der Stadt mit elektrischen Strom
1920
Gründung des ADE-Werkes für landwirtschafteliche Geräte u. Traktoren am 2. August
1929
im Schloss Tenneberg wird das städtische Heimatmuseum am 20. Oktober gegründet
1929
Anschluss an die Thüringer Waldbahn
1935
Eröffnung des Schwimmbades Gleisdreieck im Juni
1945 Angloamerikanischer Bombenangriff auf Ibenhain am 6. Februar
1946 Auflösung der sowjetischen Kommandantur in Waltershausen
1946 Umwandlung der Bismarckstraße in Karl-Marx-Straße und der Wilhelmstraße in die August-Bebel-Straße im Juli
1949 Arthur Stein wird Bürgermeister
1949 Gründung der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische-Freundschaft
1949 Umbenennung der Herzogsstraße in die Robert-Koch-Straße und der Parkstraße in die Puschkinstraße
1949 Eröffnung der ersten Verkaufsstelle der staatl. Handelsorganisation (HO) am 2. Juni
1950 Eingemeindung von Schnepfenthal, Langenhain und Wahlwinkel
1952 Einweihung des Jugendheimes an der Gothaer Straße am 19. Januar
1956 Produktionsbeginn für die Diesel-Ameise DK-3 im VEB Fahrzeugwerk Waltershausen
1958 Produktion des ersten Multicar
1960 Produktion der ersten Vinyl-Puppen (PVC weich)
1963 Gründung des Amateurfilmstudios Waltershausen
1963
Partnerschaft mit der Stadt Bruay-sur Escaut (Frankreich)
1968 erster Latschenball der Karnevals-Turner Waltershausen
1969 Teilnahme an der Puppenausstellung auf der Leipziger Frühjahrsmesse
1980 Bau der Grundschule GutsMuths
1981 H. Schönau und A. Kirchner gewinnen WM-Silber im Zweierbob
1982 die Kirche in Langenhain erhält ein neues Dach
1984 Rekonstruktionsarbeiten am Klaustor
1985 Eröffnung des Kinoklub's Waltershausen
1986 120 jähriges Bestehen der FFw Waltershausen
1987 Produktionsbeginn des Spiels "Raummühle" beim VEB Thüringer Schmuck
1993-96
grundlegende Sanierung und Restaurierung des Rathauses
2000-01 Neubau Nahversorgungs-Zentrum im OT Ibenhain
2001
Salzmannschule wird zum Spezialgymnasium für Sprachen
2002
Neubau FFw Wahlwinkel
2002
Fertigstellung Bürgerhaus mit Festplatz
2002
Erneuerung Rad- und Gehweg Ibenhain
2002
Sanierung der Mauer auf Schloss Tenneberg
2003
Sanierung Verwaltungsgebäude, Borngasse 4
2004
Einrichtung von Staustufen an der "Laucha" zur Löschwasserbereitstellung
2004
Bau einer Löschwasserzisterne in Schnepfenthal
2005
Umgestaltung Brauhausplatz
2006
Rekonstruktion des historischen Turnplatzes in Schnepfenthal
2006
Instandsetzung der Gewölbebrücke am Schloss Tenneberg
2007
Schloss Tenneberg - Sanierung von drei Räumen für die Puppenausstellung
2007
Sanierung Kirchplatz in Wahlwinkel
2007
Ausweisung und Ausschilderung des Wanderweges "Zöglingsweg"
2007
Sanierung von Schlossportal und Schlossbrücke
2008
Setzung eines "Stolpersteines" für die 1940 deportierte Jüdin Klara Felstyner, es folgten 2 weitere für  Lilly Levy und Toni Schoch
2008
Neubau / Sanierung Stadtbibliothek
2009 800 Jahre Waltershausen
2009
Sanierung Kita Ibenhain
2009
Neubau / Sanierung GutsMuths Gedächtnishalle
2009
Gestaltung Kirchplatz
2009
erste Sendung des Regionalradios 0800 Radio Tenneberg
2010
Neubau Ortsteilzentrum Wahlwinkel
2010
Neugestaltung Spielplatz Ibenhain und am Herrmanstein
2010
Errichtung Fahrradgarten
2011
Errichtung Signalanlage am Gleisdreieck
2012
Restaurierung Festssal auf Schloss Tenneberg
2012
Erneuerung der Halfpipe in Ibenhain
2012
Tribünenerrichtung Kita Ibenhain
2013
Eröffnung eines Radiostudios des Radios TMR-Radio.de
2013
Unterzeichnung des Vertrages über die Eingemeindung des Emsetals
2014
95 Jahre Mandolinenorchester "EUPHONIA"


Veranstaltungstermine

Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
2526272829301
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
303112345

Stadtplan

weiter ... >>

Die App!


Ticketshop
Thüringen

weiter -->

Tickets

Deutsch-

landweit

 

weiter -->

| Design/Programmierung MediaOnline GmbH |